Subbelrather Str. 498, 50825 Köln 02 21 - 16 85 68 98 info@mkdesign-koeln.de

MK DESIGN Widerruf & AGBs

Widerrufsbelehrung & Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Widerrufsbelehrung & Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Unterzeichnung des Auftrags. jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

 

Der Widerruf ist zu richten an:
MK Design Köln GmbH
Subbelrather Str. 498
50825 Köln
Tel: 02 21 - 16 85 68 98
Fax: 02 21 - 16 85 68 99

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht zurückzugewähren, da die empfangene Leistung bereits in Ihren Besitz übergegangen ist müssen Sie Wertersatz leisten. Das Widerrufsrecht besteht u.a. nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Für Bestellungen, die nach Auftragserteilung durchgeführt werden, deren Rücksendung/Stornierung aufgrund des Widerrufs an den Lieferanten erfolgen muß, fällt eine Stornierungsgebühr von 50% der Materialsumme an. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der Bedingungen Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für alle Angebote, Lieferungen und Leistungen der MK Design Köln GmbH. Abweichende Vereinbarungen mit unseren Mitarbeitern sind erst wirksam, wenn sie von einem vertretungsberechtigten Mitarbeiter schriftlich bestätigt werden.

2. Vertragspflicht des Auftragnehmers MK Design Köln GmbH Unsere Vertragspflicht besteht darin, handwerkliche Dienstleistungen an einem mit dem Auftraggeber vereinbarten Ort zu erbringen. Dies beinhaltet auch die Bereitstellung von Materialien.

3. Vertragspflichten des Auftraggebers (AG) Der AG ist dazu verpflichtet unseren Bauarbeitern die Baustelle ohne Hindernisse zur Verfügung zu stellen und ggf. einen Zutritt über einen Schlüssel zu gewähren.Für die Aufstellung der Materialien ist ebenfalls ein geeigneter Platz zur Verfügung zu stellen. Wählt der AG für das Aufstellen der Materialien öffentliche Flächen, hat er die dafür erforderliche Sondernutzungserlaubnis einzuholen und dafür Sorge zu tragen, dass die Materialien nicht beschädigt werden. Die ggf. entstehenden Kosten dafür trägt der AG.

4. Anwesenheitspflicht Ist bei Lieferung oder zu Bauterminen der AG oder Vertreter des AGs nicht anwesend, sodass wir über keinen Zutritt zur Baustelle verfügen, erfolgt die Dokumentation durch unseren Außendienstmitarbeiter mit Angabe von Ort, Datum und Uhrzeit. Auch hierbei sind wir berechtigt, den dadurch entstehenden Mehraufwand zusätzlich in Rechnung zu stellen.

5. Dauer der Baustelle Wir bitten um Berücksichtigung eventueller Überschreitung vereinbarter Dauer an der Baustelle. Die im Angebot genannte Dauer der Fertigstellung ist eine ca. Angabe. Wir sind stets bemüht unsere Arbeiten termingerecht abzuschließen.

6. Schäden an gelieferten Materialien / Mängel an Fertigstellung Stellt der AG Schäden an den gelieferten Materialien fest, die er nicht selbst verursacht hat, ist er verpflichtet MK Design Köln GmbH unverzüglich darüber zu informieren. Bei berechtigter Schadensfeststellung werden diese kostenfrei ersetzt. Die Kosten der Materialien, die auf Schäden hinweisen, die der AG selbst verursacht hat, werden vom AG getragen. Ggf. wird hierfür ein Gutachter beauftragt. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Reklamationen und Mängel an fertigstellten und erbrachten Leistungen müssen unverzüglich MK Design Köln GmbH gemeldet werden. Nach Prüfung des Sachverhalts besitzt MK Design Köln GmbH das Recht den Mangel innerhalb 14 Tagen nach Anmeldung zu beseitigen. Der AG ist dazu verpflichtet die Baustelle ohne Hindernisse zur Verfügung zu stellen und ggf. einen Zutritt über einen Schlüssel zu gewähren. Andernfalls kann der Mangel/Reklamation nicht anerkannt werden und der AG hat kein Recht die aus diesem Mangel entstandenen Kosten gegenüber MK Design Köln GmbH geltend zu machen.

7. Vertrags- und Zahlungsbedigungen Beginn der Arbeiten erfolgt nach Eingang der Abschlagszahlung. Die 1. Abschlagszahlung ist bei Unterzeichnung oder 14 Tage vor Auftragsbeginn fällig. Weitere Zahlungen werden je nach Angebotssumme mit dem AG abgestimmt. MK Design Köln GmbH ist berechtigt seine Arbeiten nach erbrachter Leistung abzurechnen, dies gilt für alle Aufträge die ausgeführt werden. Abrechnung erfolgt in der Regel nach Aufmaß. Es sei denn, im Angebot ist ein Pauschalbetrag aufgeführt. Mehraufwand wird angekündigt und separat abgerechnet. Abschlussrechnungen erfolgen nach Abnahme und sind zahlbar innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug. Fertigstellung der Arbeiten erfolgt in terminlicher Absprache mit dem AG. Erstellte Angebote sind bis zu 90 Tage nach Erstellungsdatum gültig.

8. Gerichtsstand Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis sowie über sein Entstehen und seine Wirksamkeit entspringenden Rechtsstreitigkeiten zwischen uns und anderen Kaufleuten ist Köln.

9. Inhalt und Links Die Inhalte dieser Seiten werden mit großer Sorgfalt erstellt. Für Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Inhalte kann jedoch keine Haftung übernommen werden. Die aufgeführten externen Links führen zu Inhalten fremder Anbieter. Für diese Inhalte ist allein der jeweilige Anbieter verantwortlich. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden diese Links umgehend entfernt.

10. Gültigkeit dieser Geschäftsbedingungen Sollten einzelne Punkte dieser AGBs unwirksam sein, so betrifft dies nicht die Gültigkeit der übrigen Punkte. Im Falle der Unwirksamkeit wird eine unwirksame Bedingung durch ihre sinngemäß nächstliegende entsprechende rechtlich wirksame Bedingung ersetzt. Es gilt deutsches Recht.

11. Abmahnungen Sollten Sie der Ansicht sein, dass wir in irgendeiner Form in Ihre Rechte eingreifen oder diese verletzen, so bitten wir Sie zunächst mit uns Kontakt aufzunehmen ohne Ausstellung einer Kostennote. Wir werden uns dem Anliegen widmen und bei rechtmäßigen Beanstandungen unverzüglich handeln. Das Einschalten eines Rechtsanwaltes ist also nicht erforderlich. Ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und ggf. Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.